Destinationen

Fanö, Nordby

Urlaub in Fanö, Nordby

Ferienhaus in Fanö, Nordby, Jütlands Westküste, Dänemark zur Vermietung!

Der Urlaubsort Nordby ist von den vielen Häusern aus dem 19. Jahrhundert und der naturschönen Umgebung geprägt.

Gebiet

Die maritime Stadt Nordby liegt im Osten der Insel Fanø, direkt gegenüber von Esbjerg, und ist die größte Stadt auf Fanø. Nordby ist von einem idyllischen Stadtmilieu mit schmalen Gassen und strohgedeckten Häusern gekennzeichnet. Hier finden Sie mehrere Museen und Galerien sowie Restaurants, Cafés und Geschäfte. Entlang der Hafenpromenade können Sie eine große Anzahl Wattvögel bestaunen, und oft liegen die Seehunde und sonnen sich auf der Sandbank Søjorde, etwa 50 Meter vom Hafen. Nordby ist von einer schönen und unzerstörten Dünenheide mit einem reichen Tierleben umgeben. Vom hohen Punkt Kikkebjerget können Sie die spektakuläre Aussicht auf Nordby, das Ferienhausgebiet und die Einfahrt nach Esbjerg genießen. Die 56 km2 große Insel liegt dicht beim Festland, und die Fährüberfahrt von Esbjerg nach Fanø dauert nur 13 Minuten.

Strände

Ein paar Kilometer westlich von Nordby liegt der breite, weiße Sandstrand mit Dünen und der blauen Flagge. Der Strand ist kinderfreundlich mit seichtem Wasser. Hier können Sie baden, sonnenbaden und surfen, aber auch strandsegeln und Drachen steigen, reiten, Bernstein sammeln und spazieren gehen. Von Fanø Bad und nach Süden dürfen Sie mit dem Auto am Strand fahren. Nördlich von Fanø Bad dürfen Sie sich nur zu Fuß oder per Fahrrad bewegen. Richtung Norden finden Sie die sandige Halbinsel Søren Jessens Sand, die wie eine kleine Sandwüste erscheint. Außerdem gibt es mehrere Bunker aus dem 2. Weltkrieg, und es ist sogar möglich, in einige dieser Bunker hineinzukommen.

Natur

Fanøs einzigartige Natur ist von Dünenlandschaften, Heide, Deichen, Marsch, Strand, Nordsee und Wattenmeer geprägt. Nordby ist von einer hügeligen Natur umgeben, und hier finden Sie Tiere wie Rothirsche, Fasane, Kaninchen und Füchse. Sie können auch große Vogelscharen beobachten, unter anderem mehrere seltene Vogelarten, sowie einen großen Bestand von Seehunden auf den Sandbänken vor der Küste Mitten auf der Insel liegt das einzigartige Naturgebiet Fanø Klitplantage. Das Gebiet besteht aus Dünen, Wiesen, Seen, dichtem Bewuchs und dem Aussichtspunkt Pælebjerg. Hier finden Sie mehrere markierte Wander- und Reitwege, einen herrlichen Waldspielplatz mit Bänken, Feuerstellen und Grillhaus sowie einen schönen Hundewald, wo Sie Ihren Hund ausführen können. Besuchen Sie Fanø Klitplantage im August und genießen Sie den Anblick der blühenden Heide. An der Nordspitze von Fanø liegt die Sandwüste der Insel, Søren Jessens Sand. Hier sind Spaziergänge sehr beliebt.

Aktivitäten

In Nordby können Sie Bowling spielen, Museen und Galerien besuchen oder zwischen den historischen Häusern spazieren gehen und die Atmosphäre genießen. Am nahe liegenden Strand können Sie allerlei Strandaktivitäten ausüben. In der Nähe von Nordby können Sie auf dem mehr als 100 Jahre alten Golfplatz, Fanø Golf Links, spielen. Fanø hat ein gut ausgebautes Fahrradwegnetz, das Ihnen die Möglichkeit gibt, die Insel in einer sehr bequemen Weise zu erleben. Sie können auch auf den gekennzeichneten Wegen in der schönen Dünenplantage mitten auf der Insel wandern und reiten. Die Dünenplantage umfasst außerdem einen Waldspielplatz mit einer Hindernisbahn und einem Sinnesplatz, wo die Kinder spielen können. Hier finden Sie auch einen Hundewald, wo Ihre Hunde frei laufen und mit anderen Hunden toben können. Der Angler kann den Angelsee in Rindby oder Hochseeangeln mit einem Kutter vom Hafen in Nordby ausprobieren. Von hier aus können Sie auch eine Fahrt zu den Seehundbänken unternehmen.

Attraktionen

Fanø ist reich an Kunsthandwerkern, und Sie können unter anderem Galerien, Kerzengießereien und Bernsteinschleifereien auf der Insel besuchen. In Nordby finden Sie ein Kunstmuseum sowie das regionale Museum, Fanø Museum, das ein typisches Fanøhaus aus dem Jahr 1800 zeigt. Fanø Skibsfarts- og Dragtsamling, ebenfalls in Nordby, enthält eine Sammlung von Segelschiffen und Trachten. Hannes Haus in Sønderho ist ein bescheidenes, fast unverändertes Haus aus dem 18. Jahrhundert.

Ausflugsmöglichkeiten

Esbjerg bietet ein lebendiges Stadt- und Kulturleben mit vielen Galerien, Museen und Skulpturen. Besuchen Sie beispielsweise das Museum Fiskeri- og Søfartsmuseet und die charakteristische Skulptur "Mennesket ved Havet" (Der Mensch am Meer). Erleben Sie ein rekonstruiertes Wikingerdorf im Ribe VikingeCenter. Schauen Sie den Wikingern bei ihrer Arbeit zu, wie sie Essen kochen über offenem Feuer und andere Aktivitäten ausführen (32 km). Die gemütliche Handelsstadt Ribe, Dänemarks älteste Stadt, ist auch einen Besuch wert. Im LEGOLAND finden Sie Aktivitäten, Geschwindigkeit und Spannung für die ganze Familie. Treffen Sie Eisbären und Pinguine im Polarland, Ritter, Piraten, Cowboys, Indianer und vieles mehr (65 km). Im Givskud Zoo können Sie zwischen Löwen, Giraffen, Zebras und vielen anderen Tieren herumfahren und sie hautnah erleben. Unterwegs können die Kinder im großen Spieleland des Parks toben, und Sie können eine Tour mit dem Safarizug machen (85).