Destinationen

Läsö, Nordmarken

Urlaub in Läsö, Nordmarken

Ferienhaus in Läsö, Nordmarken, Nordostjütland, Dänemark zur Vermietung!

Nordmarken liegt an der Nordküste Läsös, umgeben von unberührter Natur, wie z.B. Läsö Klitplantage und dem Meer. Hier gibt es herrliche Badestrände, Kulturgeschichte, einen schönen Golfplatz und guten Angelmöglichkeiten, sowie gemütliche Ferienhäuser nahe der Küste mit den hohen Dünen.

Gebiet

Das Ferienhausgebiet Nordmarken liegt ganz in der Nähe von Østerby an der Nordküste Läsös. Das Gebiet ist ruhig, beschaulich und landschaftlich sehr schön gelegen mit Binnendünen, Wald, Heide und herrlichen Badestränden. Gleich neben Nordmarken liegt der Læsø Seaside Golfklub und hinter dem Golfplatz liegt Østerby, wo Sie einkaufen, essen und die Stimmung im Yachthafen genießen können. Nordmarken ist ein schöner Ort für einen Aktivurlaub mit der Familie, wo Sie baden, Rad fahren und die friedliche Umgebung genießen können. Aber auch Angler und Golfliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Sie wohnen mitten in der Natur und trotzdem nicht weit entfernt von Geschäften, Restaurants und allen Sehenswürdigkeiten von Läsö.

Strände

Bei Nordmarken finden Sie einen herrlichen Sandbadestrand mit Dünen. Der Strand, der den Namen Hvide Bakker trägt, zählt zu den besten Badestränden der Insel und ist umgeben von Dünenwald und Dünenheide. Von den recht hohen Dünen am Strand haben Sie eine tolle Aussicht über die Gegend. Man kann sogar bis zur kleinen Inselgruppe Nordre Rønner sehen, die 7 km nördlich von Läsö liegt. Am Strand von Hvide Bakker stehen Ihnen Tische und Bänke sowie Toiletten zur Verfügung. Bademöglichkeiten gibt es auch am nahegelegenen Østerby Strand. Hier ist das Wasser flach und vornean kinderfreundlich und gleich hinter dem Strand liegen ein Spielplatz, ein Eiskiosk und Imbisse.

Natur

Nordmarken ist von Wald, Binnendünen, Heide und Badestrand umgeben. Hier ist die Natur friedlich und ungestört. Unmittelbar westlich von Nordmarken liegt Læsø Klitplantage – ein großes und abwechslungsreiches Heide- und Waldgebiet. Gateway Læsø ist ein Teil dieser Dünenplantage und besteht aus einem 10 ha großen Hundeauslaufwald, einem Fitnessplatz mit Trainingsgeräten sowie einem Lagerfeuerplatz mit Tischen, Bänken, Grill, Trinkwasser und Toiletten. Sie können Rad fahren, wandern und reiten auf den vielen Wegen, die sich durch das Wald- und Heidegebiet ziehen, und wer gerne Pilze sammelt, wird im Herbst hier gute Chancen haben, Pfifferlinge und Steinpilze ins Körbchen zu legen. Von den höchsten Punkten der Dünenplantage können Sie mit etwas Glück die Robben erspähen, die sich auf dem Steinriff Borfeld nördlich von Läsö tummeln.

Aktivitäten

Gleich neben Nordmarken können Golfer auf dem schönen Seaside-Platz des Læsø Seaside Golfklubs voll auf ihre Kosten kommen. Der 18-Loch-Platz ist umgeben von abwechslungsreicher Natur mit Wald, Heide, Dünen, kleinen Seen und Flüsschen. Der Platz ist von hoher Qualität und hat im Peugeot Golf Guide gleich 16 von 20 möglichen Sternen erhalten. Auch Gastspieler können hier spielen und in der Hochsaison an Golfturnieren teilnehmen. Angler können im Læsø Fiskesø, etwas südlich von Nordmarken, einem 10.000 m² großen Put & Take Angelsee, Forelle, Aal und Flusskrebs angeln. Es gibt auch den Süßwassersee Hornekssø bei Horneks Odde. Wenn Sie lieber im Meer angeln, können Sie dies von der Küste oder vom Hafen in Østerby aus versuchen. Von März bis November kann man hier Meeresforellen fangen. Außerdem können Sie mit dem Kutter Seadog von Østerby aus zu einem Angelausflug in See stechen. Die Seadog bietet auch andere Schiffsausflüge für die ganze Familie, z. B. Robbensafaris, an.

Attraktionen

Nahe Hornekssø stehen zwei alte Hummerhütten, die zu Beginn des 20. Jh. von den einheimischen Fischern genutzt wurden. In einer der Hütten wurde eine kleine Ausstellung eingerichtet, um zu zeigen, wie es hier früher aussah und was in den Hütten gemacht wurde. In Østerby können Sie den wunderschönen Rhododendrongarten mit einer Fülle von Blumen und seltenen Bäumen besuchen. Hier gibt es im Mai und Juni eine wahre Blütenpracht, doch der Garten ist zu jeder Jahreszeit schön. Kurz vor Østerby können Sie auch das restaurierte Tanghaus Hedvigs Hus bestaunen. Es sieht heute aus wie ursprünglich im Jahr 1850 mit eindrucksvollem Tangdach und Fachwerk aus. In den Sommermonaten ist das Haus mehrmals wöchentlich für Besucher geöffnet. Etwas außerhalb von Østerby können Sie die Læsø Uldstue (dt. Wollstube) besuchen, die in einem alten Tanghof eingerichtet wurde. Die meisten Produkte sind aus der Wolle von den eigenen Schafen hergestellt.

Ausflugsmöglichkeiten

Auf Läsö sollten Sie sich die bekannteste Attraktion nicht entgehen lassen: die Salzsiederei Læsø Saltsyderi. Sie liegt neben dem Naturgebiet Rønnerne, das die Siederei auch mit salzhaltigem Wasser versorgt. Hier können Sie zwischen den Siedehütten umher gehen und sehen, wie das Salz in den offenen Eisenpfannen gesiedet wird. In der Hochsaison erzählen die Sieder von der Geschichte des Salzes und erklären das Siedeverfahren. Im Laden können Sie u.a. frisch gesiedetes Läsö-Salz kaufen. Vom Turm der Salzsiederei haben Sie einen tollen Blick über Rønnerne. Sie können das Naturgebiet aber auch aus nächster Nähe vom Rønner-Bus oder einem Pferdewagen aus erkunden. Erleben Sie den Museumshof På Lynget. Der schöne alte Tanghof mit dem dicksten Tangdach der Insel zeigt ein typisches Läsö-Haus vom Ende des 19. Jahrhunderts. Sehen Sie Original-Einrichtungsgegenstände und eine Ausstellung von Gemälden und Läsö-Trachten sowie die alte, funktionstüchtige Bockmühle vor dem Museum.
Häuser in Läsö, Nordmarken