Statue von Bischof Hans Adolf Brorson in Ribe

Foto: SoS.WebApplication.Models.IntegrationBroker.Attractions.File?.Photographer
Statue Hans Adolf Brorson | Ribe Fotos

Beschreibung

Brorson war der Bischof von Ribe von 1741 bis 1764 und schrieb mehr als 100 Hymnen, die im dänischen Hymnenbuch erhalten sind. Seine Hymne "Den yndigste rose er funden" (Die schönsten Rose ward gefunden) wird jeden Tag um 8 Uhr morgens und 18 Uhr abends im Borgertårnet in Dom zu Ribe (dem Bürgerturm) gespielt.

Die Statue stand seit 1913 an dem Ort, wo Ansgar's Statue heute steht. Sie wurde im Dezember 2015 an ihren jetzigen Standort nebenan umgesiedelt. 

Brorson war der Bischof von Ribe von 1741 bis 1764 und schrieb mehr als 100 Hymnen, die im dänischen Hymnenbuch erhalten sind. Seine Hymne "Den yndigste rose er funden" (Die schönsten Rose ward gefunden) wird jeden Tag um 8 Uhr morgens und 18 Uhr abends im Borgertårnet in Dom zu Ribe (dem Bürgerturm) gespielt.

Die Statue stand seit 1913 an dem Ort, wo Ansgar's Statue heute steht. Sie wurde im Dezember 2015 an ihren jetzigen Standort nebenan umgesiedelt. 

Statue von Bischof Hans Adolf Brorson in Ribe | Süddänische Nordsee

Die bronzestatue von August Saabye, 1895.

ribe, Statue, biskop, brorson

August Saabys Bronzestatue von Hans Adolf Brorson, 1895.

{{$t(variables.showDescription ? 'general.$readLess' : 'general.$readMore')}}

Gebiet

Addresse Torvet
6760 Ribe
Sehen Sie alles in diesem Bereich

Information

Ausstattung und Themen

Statue

Links

Tripadvisor

Koordinaten

Längengrad: 55.327997
Breite: 8.76125

Statue von Bischof Hans Adolf Brorson in Ribe

Addresse Torvet 
6760 Ribe
T