Sct. Hans Kirche – Hjørring

Foto: SoS.WebApplication.Models.IntegrationBroker.Attractions.File?.Photographer
Fotos

Beschreibung

Der Platz für den Kirchenchor – ursprünglich mit einer Kuppel -, wurde aus Quaderstein gebaut. Das Kirchenschiff ist angeblich ein bisschen jünger und wurde aus mittelalterlichen roten Steinen gebaut. Die Kirche gilt als die größte und best erhaltene Kirche aus der Gruppe der spät-romanischen Backsteinkirchen in Vendsyssel. Das Waffenhaus ist aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, während die eingebaute und ausgeschmückte Umgebung über der Tür romanisch ist. An den Wänden der Kirche und an den gotischen Gewölben des Kirchenchorplatzes hat man Ansätze von Kalkmalereien entdeckt, jedoch wurde nur eine an der nördlichen Wand des Kirchenschiffes bewahrt. Diese Malerei stammt ca. aus dem Jahre 1350 und zeigt Sankt Kristoffer, der das Jesuskind über den Fluss trägt. Das Taufbecken ist romanisch und wurde der Kirche im Jahre 1907 überreicht. Der Altar ist aus dem Jahre 1612 und die Kanzel ist aus dem Jahre 1602. Beide sind hübsche Renaissance-Werke von Niels Ibsen. In der nordöstlichen Ecke vom Kirchenschiff findet man ein `Bild´, welches das Aufwecken Jesus durch die Tochter Jairus zeigt. Das Werk erstellte Henrik Starcke im Jahre 1967.

Der Platz für den Kirchenchor – ursprünglich mit einer Kuppel -, wurde aus Quaderstein gebaut. Das Kirchenschiff ist angeblich ein bisschen jünger und wurde aus mittelalterlichen roten Steinen gebaut. Die Kirche gilt als die größte und best erhaltene Kirche aus der Gruppe der spät-romanischen Backsteinkirchen in Vendsyssel. Das Waffenhaus ist aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, während die eingebaute und ausgeschmückte Umgebung über der Tür romanisch ist. An den Wänden der Kirche und an den gotischen Gewölben des Kirchenchorplatzes hat man Ansätze von Kalkmalereien entdeckt, jedoch wurde nur eine an der nördlichen Wand des Kirchenschiffes bewahrt. Diese Malerei stammt ca. aus dem Jahre 1350 und zeigt Sankt Kristoffer, der das Jesuskind über den Fluss trägt. Das Taufbecken ist romanisch und wurde der Kirche im Jahre 1907 überreicht. Der Altar ist aus dem Jahre 1612 und die Kanzel ist aus dem Jahre 1602. Beide sind hübsche Renaissance-Werke von Niels Ibsen. In der nordöstlichen Ecke vom Kirchenschiff findet man ein `Bild´, welches das Aufwecken Jesus durch die Tochter Jairus zeigt. Das Werk erstellte Henrik Starcke im Jahre 1967.

Sct. Hans Kirche – Hjørring

Die Kirche - im Herzen von Hjørring -, wurde Johannes dem Täufer gewidmet und im Jahre 1150-1170 erbaut.

{{$t(variables.showDescription ? 'general.$readLess' : 'general.$readMore')}}

Gebiet

Addresse Kirkegårdsvej 20
9800 Hjørring
Sehen Sie alles in diesem Bereich

Information

Ausstattung und Themen

Autobahnkirche
Stadtkirche

Koordinaten

Längengrad: 57.462671
Breite: 9.980615

Sct. Hans Kirche – Hjørring

Addresse Kirkegårdsvej 20 
9800 Hjørring
T 98920629