Die schönen Strände von Dänemark

An den herrlichen langen Stränden von Dänemark können Sie Erholung pur genießen!

Die dänischen Strände

Wenn man Dänemark mit Deutschland vergleicht, hat Deutschland 15-mal mehr Einwohner, 8-mal größere Gesamtfläche und der höchste Berg ist ganze 17-mal höher als der in Dänemark.


Dafür hat Dänemark aber ganze 3-mal mehr Küste!


Dänemark mag zwar ein kleines Land sein, dafür kann es aber mit seiner Küstenlänge von über 7000 km beeindrucken. Fast kein anderes Land kann Dänemark an Küstenlänge das Wasser reichen.


In 2014 wurde die Küste noch einmal genauer vermessen und dabei hat man festgestellt, dass die Küste nicht nur 7314 km lang ist, sondern auf ganze 8750 km kommt!


Dementsprechend gibt es auch eine Vielzahl an Stränden und eine einmalige Vielfalt der Strände.


Dänemark ist bekannt für seine wunderbaren naturbelassenen Strände und deshalb ist für jeden Geschmack etwas dabei.


Alle Strände sind öffentlich und damit frei zugänglich und die Benutzung des Strandes ist das ganze Jahr über kostenlos und ohne jegliche Gebühr, Kurtaxe o.Ä.

Sandstrände

Sind Sie auf der Suche nach einem gemütlichen Sandstrand an dem Sie sich erholen können? Oder soll es lieber ein kinderfreundlicher Strand sein, wo die Kinder sich austoben können? Oder gar ein Strand an dem Sie sich von Ihrer sportlichen Seite zeigen können?


Dänemark ist für seine schönen Sandstrände bekannt, die sich auch mit den europäischen Stränden messen können. Der dänische Sandstrand kommt in vielen Varianten und zeigt sich von vielen verschiedenen Seiten.


Alleine an den unzähligen Stränden an der Westküste können Sie aktiv werden. Surfen lernen, Kitesurfen, Beachvolleyball spielen oder gar Strandsegeln gehen.


Wenn Sie mehr für das Zuschauen sind, ist zum Beispiel das Drachenfestival auf Fanö und auf Römö sehenswert. Weiter nördlich in Söndervig und auch in Blokhus kann man das Sandskulpturenfestival besuchen, welches Ihnen imposante Kunst aus Sand präsentiert.

Soendervig sandskulptur kunst

Wollen Sie einfach nur entspannen und die Seele baumeln lassen, hat Dänemark phantastische Ecken und Winkel mit kleinen heimeligen Sandstränden zu bieten.


Trotz der Beliebtheit der dänischen Strände, legen wir viel Wert darauf, die Strände so naturbelassen wie möglich zu halten.


Deshalb werden Sie hier keine endlosen Reihen von Strandkörben oder Liegestühlen vorfinden. Stattdessen können Sie an der „hyggelige“ (gemütlichen) Atmosphäre teilnehmen, für die die Dänen so bekannt sind.


Darüber hinaus haben über 200 Badestrände die [„Blaue Flagge“] (link til, hvor afsnittet om det blå flag kommer til at stå) erhalten.


Steinstrände

Sind Sie ein Naturfreund, der mehr von Dänemark sehen möchte, als nur die langen weißen Sandstrände? Mögen Sie es gemütlich am Wasser spazieren zu gehen und dabei nach besonderen Steinen Ausschau zu halten? Vielleicht möchten Sie auf die Jagd nach Bernstein gehen?


Da es in Dänemark fast nur naturbelassene Strände gibt, werden Sie auch auf einige schöne und seltene Steinstrände stoßen können. Sie müssen nur wissen, wo diese zu finden sind.


Darüber hinaus haben Steinstrände ihre ganz eigene Flora und Fauna. Hier kann man unter anderem Pflanzen und Tiere erleben, die woanders nicht zu finden gibt.


An Steinstränden gibt es Vieles zu entdecken!


Wir haben Ihnen ein paar schöne Strände herausgesucht, die einen Besuch wert sind.


An der Nordsee

Die Westküste ist wohl der größte weiße Sandstrand Europas. Die Küste streckt sich vom Süden bei Sylt bis ganz hin nach Skagen im Norden. Mit ungefähr 400 Kilometer Strand finden Sie auch hier den Strand Ihrer Träume.


Wir haben Ihnen hier ein paar Beispiele der schönsten Strände herausgesucht.


Steinstrände
Im Norden findet man überwiegend Sandstrände, aber es gibt auch einige Strände, die auch etwas gröber sind, und mehr Steine haben.


Klitmöller hat zum Beispiel so einen Strand.

Klitmoeller Badestrand mit Urlaubern

Südlich von Thyborön finden sie Vrist Strand, der zum Steine sammeln einlädt.

Vrist Strand mit Wellen und Steinen

Sandstrände

Gerade die Westküste ist für ihre Sandstrände berühmt, und deshalb gibt es hier eine große Auswahl an beliebten und herrlichen Stränden.


2016 wurde Söndervig Strand zum beliebtesten Strand Dänemarks gewählt.

Strand mit Badeurlauber

Weiter südlich finden wir den allbekannten Strand bei Blavand.

Badestrand von Blavand mit Urlauber

Die Ostküste

Die Ostküste Jütlands streckt sich von Skagen im Norden bis hin zur Flensburger Förde im Süden.


Die Küste hat alles zu bieten von herrlichen Sandstränden bis hin zu außergewöhnlich schöner Natur. Im Gegensatz zur Westküste mit der Nordsee bietet die Ostküste ein etwas ruhigeres Meer, und die Badestrände gelten dadurch als kinderfreundlich.


Steinstrände

Dejret Strand, Djursland, ist ein sehr schöner naturbelassener Strand, der direkt an ein Waldstückchen grenzt.

Treppe zum Strand mit Steinen

Im Süden können Sie auf Kegnäs einen schönen Strand finden, der auch zum Baden einlädt.

Strand mit Badegästen

Sandstrände

Im Norden an der Ostküste liegt der ruhige Hou Strand, der durch das stille Meer und den niedrigen Wasserstand als sehr kinderfreundlich eingestuft wird. Hier sind Autos am Strand verboten.

Strand mit Urlauber

Weiter südlich ist der große Strand auf dänisch "Storstrand" von Juelsminde nennenswert. Dicht an der Stadt und am Hafen gelegen können Sie hier sowohl Natur als auch Stadt genießen.

Mittagspause am Strand

Das Land am Limfjord

Die Ostküste Jütlands streckt sich von Skagen im Norden bis hin zur Flensburger Förde im Süden.


Der Limfjord befindet sich in Nordjütland und streckt sich von der Hafenstadt Thyborön an der Nordsee bis hin zur gemütlichen Stadt Hals an der Ostsee.


Er ist rund 160 km lang und an der breitesten Stelle um die 25 km breit. Der Limfjord hat ganze 1000 km Küstenlänge anzubieten. Außerdem gibt es eininge Inseln im Limfjord, wie zum Beispiel Mors (die größte unter ihnen), Fur, Venö und Egholm.


Der Limfjord bietet erholsame Natur mit schönen Radwegen und herrlichen Sandstränden mit Badestegen und viele gemütliche Ecken, die nicht jeder kennt.


Dadurch, dass der Limfjord deutlich ruhiger ist als das offene Meer, sind die Strände sehr kinderfreundlich.


Steinstrände

Helligsö hat einen sehr schönen Strand zu bieten, an denen man stundenlang Steine studieren kann.

Strand mit Steinen im Meer

Der Strand bei Ertebölle ist auch sehr empfehlenswert.

Strand an der Ostsee

Sandstrände

Sie finden einen bildschönen Sandstrand bei Ejsingholm, der sowohl kinderfreundlich ist, wie auch für die Sportlichen geeignet ist.

Ferienhaus mit Ausblick auf den Strand

Eine andere Empfehlung ist der Badestrand von Hvalpsund, dieser kann sogar mit Palmen dienen.

Sandstrand mit Palmen

Fünen

Fünen ist die drittgrößte Insel Dänemarks und ist über zwei Brücken zu erreichen. Die Kleinebelt-Brücke über den Kleinen Belt Richtung Jütland und die Brücke über den Großen Belt nach Seeland.


Fünen hat um die 90 kleine Inseln um sich herum liegen unter anderem Langeland, Ärö und Taasinge.


Auf Fünen samt den anderen Inseln können Sie sehr viel abwechslungsreiche Küste, Strände und Natur erleben und entdecken.


Steinstrände

An der Nordspitze von Fünen können Sie diesen Sandstrand mit Steinen besuchen. Er befindet sich bei Langö

Boote am Strand von Langö

Im Süden können Sie den naturschönen Strand auf der Halbinsel Helnäs erleben.

Strand mit Badebrücke

Sandstrände

Kerteminde ist wohl der beliebteste Strand auf Fünen. Hier können Sie sich so richtig austoben.

Urlauber beim Beachvolleyball am Strand von Kerteminde

Bei Ristinge auf Langeland können Sie an einem 10 km langen Strand liegen und haben dabei Aussicht auf die imposante Steilküste, Ristinge Klint.

Langeland’s Steilküste Ristinge Klint

Seeland und die Inseln

Auf Seeland haben Sie es nie mehr als 25 km bis zum Meer. Seeland hat von allem etwas zu bieten. Zum Einen befindet sich hier die Hauptstadt Kopenhagen, aber es gibt auch wunderschöne Natur mit etlichen Herrensitzen und Schlössern, die man besichtigen kann.


Das Schöne an Seeland ist, dass es keine so gesehenen Touristenstrände gibt, sondern es gibt viel Möglichkeit ein kleines Fleckchen Strand ganz für sich alleine zu finden. Auf den Inseln, Lolland, Falster und Mön, kann man von grünen Landschaften bis hin zu den Steilküsten am Meer alles erleben und obendrauf wird man von der gemütlichen Mentalität der Inselbewohner begeistert sein.


Steinstrände

Am nördlichsten Punkt Seelands können Sie diesen idyllischen Steinstrand bei Gilleleje genießen. Hier kann auch gebadet werden.

Junge badet im Wasser am Gilleleje Strand

Dänemarks südlichster Punkt Gedser auf Falster.

wunderbarer Strand mit Steinen

Sandstrände

Einen richtig schönen und kinderfreundlichen Strand können Sie in Liseleje finden. Sandstrand soweit das Auge reicht.

Badegäste in den Dünen am Sandstrand von Liseleje

Ein anderes Beispiel finden sie hier auf der Insel Falster, den Strand von Marielyst.

Beliebter Badestrand von Marielyst

Bornholm

Mitten in der Ostsee liegt Bornholm, die Felseninsel im tiefen Wasser. Die einzigartige Natur mit hohen Felsen im Norden und schönen Sandstränden im Süden bietet eine seltene Möglichkeit, Urlaub, Geschichte und Kultur mit einander zu verbinden.


Steinstrände

An der nördlichen Spitze von Bornholm befindet sich der Strand von Sandvig, der für jeden Feriengast etwas zu bieten hat.

Sandstrand mit Steinen auf Bornholm

Sandstrände

Der Strand von Dueodde ist einer der größten und schönsten Strände Europas.

Feiner Sandstrand mit Dünen


Weitere, relevante Themen:
Ostsee,
Nordsee,
Ferienhaus mieten

Mehr Ferienhäuser zeigen