Gute Neuigkeiten für Hundeeigentümer

03-07-2014

Die dänische Regierung hat eine Modifizierung der dänischen Hundegesetzgebung verabschiedet, welche am 1. Juli in Kraft tritt.

Zusammen mit dem Branchenverband der dänischen Ferienhausvermittlungen hatte SONNE UND STRAND sich in den letzten Jahren um eine Entschärfung der Gesetzgebung von 2010 stark gemacht.

<strong>Urlaub</strong> in Dänemark mit Hund

Dänische und ausländische Hundeliebhaber atmen auf

Wer einen Hund besitzt und Urlaub in Dänemark liebt, der muss sich ab sofort keine Sorgen mehr über das Wohlergehen des Hundes machen. Viele hatten seit 2010 wegen der Sorge um den Hund von Dänemark als Urlaubsland abgesehen. Diese Sorge ist nun überflüssig, denn die Überarbeitung der damals beschlossenen Gesetzgebung hat eine erhebliche Auflockerung der Regeln zur Folge. Mit nur wenigen Gegenstimmen wurden im Parlament kürzlich einige grundlegende Änderungen beschlossen. Dan Jørgensen, Minister für Lebensmittel, Landwirtschaft und Fischerei, ist froh, dass die Revision der Gesetze nun amtlich wurde. Nicht nur er, sondern auch die vielen dänischen Hundeliebhaber sind erleichtert, dass frei streunende Hunde von nun an nicht mehr vom Eigentümer des fremden Grundstücks, auf dem sich der Hund befindet, erschossen werden dürfen. Schon vor einiger Zeit hatte Jørgensen publik gemacht, dass er für eine Überarbeitung der Gesetze ist. Er hat sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt, weswegen die Lockerung nicht zuletzt ihm zu verdanken ist. Jørgensen hat darüber hinaus erklärt, dass Hunde, deren Angelegenheit sich momentan in Bearbeitung befindet, nach den neuen Regeln eingestuft werden.

 

Was hat sich geändert

Was seit 2010 für Empörung in der Öffentlichkeit wie in Zeitungsartikeln, Blogs und Foren geführt hat und häufig zu sehr emotionalen Diskussionen geführt hat, wurde mit dieser Gesetzesänderung entscheidend gelockert.  Ab 1. Juli wird die Änderung offiziell, aber praktisch gilt sie eigentlich ab sofort. Es gab die Regel, dass der Eigentümer eines Grundstücks das Recht hatte, einen dort streunenden Hund zu erschießen. Diese Regelung hatte auf Foren wie Facebook für Kontroversen gesorgt und ist nun abgeschafft. Desweiteren wurde eine Änderung der Handhabung von Beißattacken eingeführt.  Früher wurden in Beißattacken involvierte Hunde eingeschläfert. Auch dieser Aspekt der Hundegesetze von 2010 hatte in der Öffentlichkeit für Furore gesorgt. Ab sofort hat der Hundehalter die Möglichkeit, einen Sachverständigen hinzu zu ziehen, der den Sachverhalt prüft und je nach Lage entscheidet, ob der Hund eine Gefahr für andere Menschen und Tiere darstellt oder nicht. Sind die Tiere ohne Schuld in eine solche Lage geraten sein, wird von der Einschläferung abgesehen. Natürlich sind Hundehalter aber stets für ihre Hunde und deren Verhalten verantwortlich. Ein gutes Hundetraining und gute Erziehung sollten zumindest dafür sorgen, dass der Hund unter Kontrolle ist. Sind Hunde aggressiv, ist es nicht nur im Hinblick auf die Sicherheit von Mitmenschen und anderen Tieren von Vorteil, den Hund einzuschläfern, sondern auch für die Halter selbst. Die Regelung zum Verbot der Einfuhr der 13 Hunderassen bleibt jedoch bis auf weiteres bestehen.

<strong>Ferienhaus</strong> Dänemark mit Hund

Ferienland Dänemark

Hundeliebhaber müssen sich ab sofort keine Sorgen mehr machen, mit ihrem Hund im Ferienhaus in Dänemark Urlaub zu machen. Ein Urlaub im  Ferienhaus in Dänemark ist ideal für Hunde geeignet. Der Hund hat Auslauf, es gibt viel Platz und ein sehr hundefreundliches Klima auch im Hochsommer, und im Garten des Hauses kann getobt werden. Sollte der Hund aus Versehen entwischen und in den Nachbarsgarten laufen, besteht ab sofort kein Grund mehr zu Panik. Natürlich gibt es immer noch Verbesserungsmöglichkeiten im Hinblick auf die Hundegesetzgebung Dänemarks, weswegen SONNE UND STRAND sich in Zusammenarbeit mit dem Branchenverband der dänischen Ferienhausvermittler für weitere Verbesserungen einsetzt. SONNE UND STRAND sieht die jetzt eingetroffene Modifizierung der Regeln jedoch als großen Fortschritt an.

«« Zurück

 

SONNE UND STRAND 2016



 
Seite weiterempfehlen

Ferienhaus suchen

Reiseziel
Reisedaten Anzahl Feriengäste
 
Erweiterte Suche
 
 
Entfernen
Newsletter Angebote und Neuigkeiten.
 

Datenschutz

SONNE UND STRAND • Ilsigvej 21, 9492 Blokhus, Dänemark • Tel: [0461] 1 44 20 20 • Fax: [0461] 1 44 20 50
E-mail: info@sonneundstrand.de

CVR: 10658446 • Bankverbindung: Sydbank • IBAN: DE26215106001810610000 • BIC/SWIFT: SYBKDE22