Gut zu wissen, bevor Sie Dänemark besuchen

So kommen Sie nach Dänemark

Die meisten, die Dänemark besuchen, wählen die landfeste Grenze zwischen Dänemark und Deutschland. Machen Sie Ihren Urlaub in Jütland oder auf Fünen, ist dies auch der schnellste Weg.


Wollen Sie nach Seeland, Lolland, Falster oder Mön können Sie nach Dänemark segeln. Es gibt eine Fähre von Puttgarden nach Rödby auf Lolland. Von hier können Sie auf der Autobahn E47 weiter nach Falster und Seeland fahren. Die Überfahrt dauert ungefähr 45 Minuten und die Fähre verkehrt regelmäßig den ganzen Tag über.


Sie können auch von Rostock nach Gedser auf Falster fahren. Diese Überfahrt dauert ungefähr 2 Stunden. Die Fähre fährt ungefähr 10 Mal am Tag. Von Gedser können Sie Richtung Norden auf der Hauptstraße und weiter auf der Autobahn E47 fahren, falls Sie nach Seeland wollen.


Machen Sie auf Bornholm Urlaub, können Sie von Saßnitz auf der deutschen Insel Rügen nach Rönne auf Bornholm segeln. Die Überfahrt dauert ungefähr 3 Stunden und 30 Minuten.

Sie können mit der Fähre ab Puttgarden, Rostock oder Saßnitz nach Dänemark kommen.

Gut über die Grenze

Sind Sie EU-Bürger, die von einem Schengen-Land nach Dänemark reisen, brauchen Sie keinen Pass oder Personalausweis vorzuzeigen, da Dänemark in der Schengen-Zusammenarbeit über offene Grenzen mitmacht. Es gibt deshalb keine Grenzkontrolle an der dänischen Grenze, aber Sie müssen jedoch immer Ihren Pass oder Personalausweis mitbringen. Wie alle anderen Länder in der Schengen-Zusammenarbeit, kann Dänemark unter besonderen Gegebenheiten die Grenzkontrolle vorrübergehend wiedereinführen. Kinder unter 18 Jahren müssen Ihren eigenen Pass oder Personalweis mitbringen, es reicht nicht im Pass der Eltern eingeschrieben zu sein.

Zahlungskarten und Kronen

Dänemark ist seit 1973 Mitglied der Europäischen Union, aber die Dänen haben an ihrer Währung, der dänischen Krone (verkürzt DKK), festgehalten. Es ist eine gute Idee, etwas dänisches Bargeld mit sich zu führen, da es nicht überall möglich ist mit ausländischen Zahlungskarten oder Euro zu zahlen. MasterCard und Visa sind die am häufigsten akzeptierten Zahlungskarten, jedoch wird ausländischen Karten ab und zu eine Gebühr zugelegt. In den Urlaubsgebieten ist es sehr häufig möglich mit Euro zu zahlen und oft wird der Preis der Ware sogar in Euro ausgeschildert.


Bitte beachten Sie ebenfalls, dass eine Wechselgebühr gezahlt werden muss, wenn Sie mit ausländischer Zahlungskarte oder Euro zahlen oder Bargeld im Automaten abheben. In den Urlaubsgebieten können Sie Glück haben, ein örtliches Servicebüro zu finden, das zu einem guten Kurs und gebührenfrei wechselt.

Das dänische Leitungswasser ist reiner als das Flaschenwasser in Dänemark.

Mit dem Auto unterwegs nach Dänemark

Es gibt ein paar Sachen, die gut zu wissen sind, wenn Sie auf den dänischen Straßen zu Ihrem Ferienhaus fahren. Es lohnt sich, die Geschwindigkeitsgrenzen in Dänemark einzuhalten, denn die Geldstrafen liegen zwischen DKK 1000 (ungefähr 133 Euro) und DKK 12.500 (ungefähr 1666 Euro) je nachdem wie viel die Geschwindigkeitsgrenze überschritten wurde.


Geschwindigkeitsgrenzen in Dänemark:

  • Autobahn: 110/130 km/S - mit Anhänger 80 km/S
  • Hauptstraßen und Landstraßen: 80 km/S - mit Anhänger 70 km/S
  • Städte: 50 km/S - mit Anhänger 50 km/S


Wenn auf der Autobahn nichts ausgeschildert ist, dann gilt die Geschwindigkeitsgrenze von 130 km/S. Ansonsten gilt die geschilderte Geschwindigkeitsgrenze, meistens 110 km/S.


An den Stränden, wo es erlaubt ist, mit dem Auto zu fahren, ist die Geschwindigkeitsgrenze meisten 35 km/S.


In Dänemark ist es gesetzlich verordnet, das Abblendlicht immer eingeschaltet zu haben, und die Geldstrafe wenn dies nicht eingehalten wird liegt bei DKK 500.


Den Sicherheitsgurt anzuschnallen ist ebenfalls Pflicht und es ist verboten, in einem nicht handfreien Handy während der Fahrt zu sprechen.


Die Grenze des Autofahrens unter Alkoholeinfluss liegt bei 0,5 Promille.

Zahlungsbrücken in Dänemark

Es ist kostenfrei auf den dänischen Straßen zu fahren, jedoch gibt es zwei Zahlungsbrücken.


Die "Storebæltsbro" ist ungefähr 18 km lang und verbindet die Inseln Fünen und Seeland miteinander. Die Zahlungsanlage liegt auf der Seeland-Seite. Der Preis für eine einzelne Überfahrt ist DKK 240 für einen PKW von einer Länge von 3-6 Metern. Es ist möglich verschiedene Rabatt-Tickets zu kaufen.


Die "Øresundsbron" zwischen Seeland und Schweden ist ungefähr 7,8 Kilometer lang. Die Zahlungsanlage befindet sich auf der schwedischen Seite der Brücke. Der Preis für einen Weg ist DKK 350,- für einen PKW bis zu 6 Metern. Mit einem "BroPas" kostet die einzelne Überfahrt DKK 159,-.


Der Name der Brücke zwischen Dänemark und Schweden symbolisiert die Zusammenarbeit und die Verbindung der beiden Länder, da es aus einem dänischen und einem schwedischen Wort zusammengesetzt wurde. "Øresund" ist dänisch und "bron" ist schwedisch.

Die 18 Kilometer lange „Storebæltsbro“ verbindet die Inseln Fünen und Seeland miteinander.

Genießen Sie ein Glas Leitungswasser

Wenn Sie Urlaub in Dänemark machen, haben Sie Zugang zu reinem Trinkwasser, eines der besten Wasser der Welt - sie müssen einfach den Wasserhahn aufdrehen. Das Trinkwasser in Dänemark stammt vom Grundwasser und ist sehr sauber und schmeckt sehr gut. Das Wasser wird vom Untergrund von Wasserwerken hinaufgepumpt. Bevor das Wasser in die Leitungen gelangt, wird das Wasser gefiltert und gelüftet. Die Qualität des Wasser variiert von Ort zu Ort in Dänemark, und deshalb gibt es große Unterschiede in der Farbe, der Temperatur oder des Geschmacks des Wassers. Es gibt sehr strenge Anforderungen an die Wasserqualität in Dänemark und das Wasser steht unter ständiger Kontrolle. Egal wo Sie also Ihren Urlaub im Ferienhaus in Dänemark machen, können Sie ein Glas Leitungswasser problemfrei genießen.

Das dänische Leitungswasser ist reiner als das Flaschenwasser in Dänemark.

Einkaufsmöglichkeiten in Ihrem Urlaub in Dänemark

Es bestehen sehr gute Einkaufsmöglichkeiten im Urlaubsland Dänemark. Wohnen Sie dicht an einem Badeort oder einem kleineren Dorf, besteht immer die Möglichkeit, mindestens an einem Ort die täglichen Einkäufe zu erledigen. In den größeren Urlaubsgebieten wird es mehrere Geschäfte geben, wo Sie Ihre Brötchen kaufen können und den sonstigen Einkauf erledigen. Es wird typischerweise ein Bäcker oder ein Supermarkt mit Bäckereiabteilung sein, sowie viele Geschäfte mit Mode und Kunsthandwerk.


Haben Sie ein Ferienhaus gemietet, das etwas weiter von den Städten liegt, können Sie das Glück haben, dass es in der Nähe Ihres Ferienhauses einen Campingplatz mit einem kleinen Geschäft gibt. Hier können Sie mit dem Fahrrad hinfahren und die nötigen Einkäufe tätigen. Die Ferienhausgebiete in Dänemark liegen jedoch selten weiter als 5-10 Kilometer von einem Ort mit Supermarkt oder Geschäft entfernt.


Die Öffnungszeiten liegen normalerweise zwischen 7-21 Uhr, an manchen Orten ist im Sommer sogar bis 22 Uhr geöffnet. Im Winter schließen die Supermärkte dann etwas früher - normalerweise 18 oder 20 Uhr. Die Supermärkte haben an allen Tagen der Woche geöffnet.


Beispiele kleinerer Supermärkte mit Lebensmitteln: DagliBrugsen, Spar, Letkøb


Größere Supermärkte mit Delikatessen- und Nonfoodabteilungen: SuperBrugsen, Menu, Føtex


Discountsupermärkte: Fakta, Kiwi, Netto, Aldi, Rema1000, Lidl


Die Discountsupermärkte Aldi und Lidl haben ein Warensortiment, das sehr dem Warensortiment in den deutschen Geschäften gleicht. Viele der Waren kosten ungefähr das gleiche wie in Deutschland, doch sind Fleischwaren und Süßigkeiten etwas teurer.


In einigen Urlaubsorten finden Sie Fischgeschäfte, wo Sie frischen Fisch, Schalentiere und geräucherten Fisch kaufen können.

Alternative und sehr frische Einkäufe

Im Sommer können Sie das Glück haben, an privaten Ständen mit frischem Gemüse, Obst oder frischen Eiern entlang der Straße vorbeizufahren. Hier sind die Kartoffeln ganz frisch ausgegraben worden und die Erdbeeren sind frisch gepflückt - natürlich alles aus eigenem Anbau. Die Preise ähneln denen im Supermarkt oder sind etwas günstiger, aber die Waren sind ganz frisch und nicht gespritzt worden. Falls Sie Brennholz für den Kaminofen im Ferienhaus benötigen, wird dieses ebenfalls häufig an der Straße entlang verkauft; Sie müssen lediglich nach Schildern mit dem Wort "Brænde" Ausschau halten.


Die Stände an der Straße sind unbemannt. Man zahlt, indem man das Geld in einen kleinen Behälter oder eine Kasse gibt, welche bei dem Stand aufgestellt ist.


An manchen Orten in Dänemark können Sie frischgefangenen Fisch direkt vom Kutter, der gerade vom Meer zurückgekehrt ist, kaufen. Auf der Westküste von Jütland gibt es immer noch Orte, wo die Fischerboote auf den Strand hinaufgezogen werden, und die örtlichen Fischer die Fische über die Rehling reichen. Frischer geht es kaum!

Man kann frischgefangen Fisch an den dänischen Häfen und an einigen Stränden kaufen.

Essen Sie typisch dänisches Essen im Urlaub

Wenn Sie Urlaub in einem fremdem Land machen, dann kann einem das Essen andersartig und komisch vorkommen. Es kann aber auch ein großes Erlebnis sein, einige der nationalen Speisen auszuprobieren. Es kann eine Herausforderung sein, die Einkäufe im lokalen Supermarkt in einem fremden Land zu tätigen, denn die Produkte sind nicht immer leicht zu durchschauen. Häufig werden Sie vergeblich nach Ihren gewohnten Favoriten von zu Hause suchen, aber hoffentlich werden Sie neue, dänische Favoriten entdecken.

Milchprodukte

Die Dänen lieben ihre Milchprodukte und es gibt viele Varianten in den Kühlschränken der Supermärkte. Joghurt mit Geschmack und andere Typen Sauermilchprodukte werden in 1-Liter-Kartons verkauft, da die Dänen gerne eine große Portion mit Müsli obendrauf zum Frühstück einnehmen. Die verschiedenen Milchprodukte können Sie mit unterschiedlichem Fettanteil kaufen. Milch wird am häufigsten in blauen oder grauen 1-Liter-Kartons verkauft. "Sødmællk" entspricht ungefähr Vollmilch und hat einen Fettanteil von 3,5%, welcher der höchste ist. "Letmælk" entspricht ungefähr fettarmer Milch und hat einen Fettanteil von 1,5%, danach kommt "Minimælk" mit einem Fettanteil von 0,4%, welches ungefähr mit Magermilch verglichen werden kann und zuletzt "Skummetmælk", ungefähr Extra-Magermilch mit einem Fettanteil von 0,1 %. "Kernemælk" ist grün und ist mit Buttermilch vergleichbar. Alle Milchtypen können in einer ökologischen Variante gekauft werden.


Im Sommer gibt es in den Supermärkten fast einen Überfluss an "Koldskål", welches eine der Lieblingsspeisen der Dänen im Sommer ist. "Koldskål" ist Buttermilch, welche mit Eiern, Zucker und Vanille verrührt worden ist. Dazu essen die Dänen Zwieback, kleine Plätzchen mit Vanillegeschmack. "Koldskål" kann auch mit frischen Erdbeeren gegessen werden und kann morgens, mittags und abends gegessen werden. "Koldskål" kann fertig verrührt mit Zitronen- oder Erdbeerengeschmack gekauft werden und ist im Sommer eine leckere frische und leichte Mahlzeit.

Smørrebrød - das tägliche Brot in Dänemark

In Dänemark ist das tägliche Brot mit Roggen gebacken und heißt deshalb "Rugbrød" – Roggenbrot. Die Dänen essen ebenfalls viel Weißbrot, aber das Roggenbrot hat einen besonderen Platz in den Herzen der Dänen und auf deren Tellern. "Rugbrød" dient als Unterlage für fast alles, was die Dänen so zu sich nehmen; Fisch, Eier, Käse und Scheiben von Fleisch oder Wurst. Die Dänen legen jedoch nicht nur eine Sache auf ihr Brot, sondern sorgen für extra Geschmack indem Sie ihr Brot schmücken, z.B. mit Mayonnaise, Senf, Tomaten- oder Gurkenscheiben, Röstzwiebeln oder etwas Saurem in Form von Rote Beete, eingelegten Gurken oder Senfgurken. Dies wird auch "Smørrebrød" genannt.


Die Dänen essen "Smørrebrød" von der Zeit, wo sie die ersten Zähnchen bekommen, die Kinder haben jeden Tag "Smørrebrød" mit zur Schule und "Smørrebrød" wird gegessen, wenn sich die Dänen mit Freunden oder Familie treffen. Hier wird es häufig mit Schnaps heruntergespült. Die Dänen nehmen ebenfalls "Smørrebrød" mit auf Ausflügen und sie kaufen auch gerne "Smørrebrød" im Restaurant. "Smørrebrød" ist also für den Alltag und fürs Fest und wird meistens zum Mittagsessen eingenommen. Abends essen die Dänen meistens warmes Essen.


Möchten Sie gerne selber ein Stück "Smørrebrød" probieren, können Sie ein Lunchbuffet im Restaurant probieren. Hier zahlen Sie einen festen Betrag und können dann selber Roggenbrot nehmen und so viele Stücke "Smørrebrød" kreieren, wie Sie essen können. Aber passen Sie auf, denn Sie können nicht einfach kreuz und quer kombinieren wie Sie möchten. Es gibt nämlich ungeschriebene Regeln dafür, wie "Smørrebrød" gemacht werden soll. Sie können auch die verschieden Zutaten von dem lokalen Supermarkt mit ins Ferienhaus nehmen und zu Hause herumexperimentieren oder es fertig in der Delikatessenabteilung des Supermarkts oder im Restaurant kaufen.

„Smørrebrød“ ist ein wichtiger Teil der dänischen Essenskultur.

Das süße Leben

Die Dänen lieben Süßigkeiten und essen große Mengen der süßen Sachen. Mögen Sie es ebenfalls zu naschen und möchten gerne im Urlaub etwas Süßes essen, ist es naheliegend, in den dänischen Süßigkeiten auf Entdeckung zu gehen. Hier gibt es viele Arten von Schokolade, Weingummi, Mäusespeck, Bonbons und vor allem viel Lakritz. Lakritz wird von Dänen allen Alters sehr gerne gegessen und es gibt viele verschiedene Geschmacksvarianten; süß, salzig, Menthol, Salmiak und Lakritzpastillen der Marken Gajol und Läckerol gibt es sogar mit Geschmack verschiedener Beeren und Früchte.


Die Beliebtheit von Lakritz ist unter den Dänen so groß, dass sie nicht nur Lakritz als Süßigkeit zu sich nehmen. Der Lakritzgeschmack wird ebenfalls in Spirituosen angeboten, u.a. bietet der Hersteller von den Lakritzpastillen Gajol auch trinkbare Vodkavarianten der Lakritzpastillen an. Eis gibt es ebenfalls mit Lakritzgeschmack und Kuchen und Plätzchen werden mit Lakritzpulver gebacken. Sogar Kaffee und Tee wird mit Lakritzgeschmack verfeinert.


Eine typisch dänische Speise ist auch die "Pålægschokolade", welche übersetzt so viel wie Aufchnittschokolade heißt. Der dänische Schokoladenbelag für Brot wird an sich nicht als Süßigkeit angesehen und sollte eigentlich korrekterweise in dem Abschnitt über "Smørrebrød" erklärt werden. 1933 erfand eine dänische Schokoladenfirma dünne Schokoladenscheiben, die genau auf eine halbe scheibe Roggenbrot passten und seitdem ist die "Pålægschokolade" ein fester Bestandteil der dänischen Essgewohnheiten. Die "Pålægschokolade" gibt es in einer Variante mit Milchschokolade und in einer mit dunkler Schokolade. Sie kann auf Roggen- und auf Weißbrot gegessen werden – und in Ihrem Urlaub in Dänemark können Sie den Tag mit Schokolade auf Ihrem Brötchen starten.


Im Regal mit Chips und Snacks finden Sie einen Klassiker, wenn die Dänen den kleinen Hunger stillen wollen oder sich mit Freunden und Familie treffen, nämlich "Flæskesvær". Flæskesvær sind schön knusprige und salzige Stückchen gebratene Schweinehaut. Mahlzeit!

Dänische Süßigkeiten gibt es in vielen Varianten, und besonders ist Lakritz unter den Dänen sehr beliebt.

Wenn Sie mehr über Ihre Möglichkeiten für gastronomische Erlebnisse wissen und einen Einblick in die Preise für Lebensmittel in Dänemark erhalten möchten, können wir Gastronomie und Preise empfehlen, wo Sie ausführliche Informationen zum Thema erhalten können.

Wenn Hunde in Dänemark Urlaub machen

Die Dänen mögen Hunde sehr, und deshalb wird es ein Leichtes sein, ein Ferienhaus zu finden, wo es zugelassen ist, Ihren Hund mit in den Urlaub zu nehmen. Sie können auch ein Ferienhaus mit eingezäuntem Grundstück oder eingezäunter Terrasse mieten, so dass alle Mitglieder sich im Urlaub entspannen können. In den meisten Vergnügungsparks und Zoologischen Gärten ist Ihr Hund willkommen und bei den meisten Restaurants können Sie den Hund mitbringen, sofern Sie draußen sitzen. Es ist die Entscheidung der Eigentümer der Cafés oder Restaurants, ob der Hund drinnen zugelassen ist, deshalb fragen Sie besser, falls Sie unsicher sind.

Impfungen und ID

Alle Hunde sollen ID-gekennzeichnet sein und einen EU-Tierpass haben. Seit dem 3. Juli 2011 gilt nur ein Mikrochip als ID, aber ist Ihr Hund vor dem 3. Juli 2011 mit einem leicht lesbaren ID-Tattoo und einem gültigen EU-Pass versehen wurde, ist dies auch ohne Mikrochip gültig. Es ist ebenfalls Pflicht, dass der Hund immer ein Halsband mit Hundezeichen trägt, wo der Name des Eigentümers, dessen Adresse und Telefonnummer drauf ist. Es ist immer eine gute Idee, ein weiteres Zeichen im Hundehalsband mit der Adresse Ihres Ferienhauses in Dänemark einzusetzen.


Ihr Hund soll mindestens drei Wochen vor Einreise in Dänemark gegen Tollwut geimpft sein.

Hundewälder

Sie können Ihren Hund fast überall in Dänemark mitnehmen, und Sie dürfen überall in der dänischen Natur spazieren gehen, solange der Hund an der Leine geführt wird. Möchten Sie gerne Ihren Hund ohne Leine laufen lassen, so dass er zusätzliche Sinneseindrücke und Bewegung bekommt, gibt es über 200 Hundewälder in Dänemark. Hundewälder sind riesige eingezäunte Gebiete, wo Ihr Hund ohne Leine gehen darf, sofern Sie ihn unter Kontrolle haben.

Auf dem Strand

Möchten Sie am Strand mit Ihrem Hund spazieren gehen, soll er vom 1. April bis 30. September an der Leine geführt werden. Machen Sie im Winterhalbjahr Urlaub, das heißt vom 1. Oktober bis zum 31. März, dürfen Sie Ihren Hund frei am Strand laufen lassen, wenn nicht anderes ausgeschildert ist.


Nehmen Sie Ihren Hund im Sommer mit an den Strand, soll er ja an der Leine sein, aber es sollte eine lange Leine sein, damit er ein wenig Bewegungsfreiheit hat. Er soll nur nicht die anderen Strandgäste stören können.

Die 13 verbotenen Hunderassen

Anfang der 2000'er gab es sehr viele Bissunglücke in Dänemark, wo lose Hunde Kinder und andere Hunde angefallen haben. Dies beschäftigte die Dänen sehr und die Aufmerksamkeit der dänischen Medien war groß. Die Leute waren verunsichert und man sprach über gefährliche Kampfhunde und Muskelhunde. Die Politiker beschlossen eine Liste mit 13 Hunderassen zu erstellen, die in Dänemark verboten wurden. Nachfolgend gab es viel Kritik über das Verbot, in Dänemark wie in den Nachbarländern. Hundeliebhaber und Hundeexperten sind sich einig, dass Hunde an sich nicht wegen der Rasse als gefährlich eingestuft werden können und dass ein Rassenverbot nicht gegen die Bissunglücke hilft. Deshalb wird dafür gekämpft, das Verbot mit der Liste der 13 Hunderassen aufgehoben zu bekommen. Obwohl das Verbot nicht die Anzahl der Bissunglücke gesenkt hat, scheint es leider nicht so, als werde das Verbot aufgehoben.

Ihr Hund darf ohne Leine in den vielen Hundewäldern in Dänemark laufen – und im Winterhalbjahr ohne Leine am Strand.

Es ist verboten, einen Hund, der auf der Liste steht, zu besitzen, zu verkaufen oder zu züchten, und das Verbot gilt ebenfalls für Mischlingshunde, bei denen die verbotenen Rassen enthalten sind. Man darf jedoch gerne einen Hund der Verbotsliste besitzen, wenn man sich ihn vor den 17. Märtz 2010 angeschafft hat.


Das Rassenverbot ist nicht etwas Neues in Dänemark, denn der Pittbull Terrier und der Tosa Inu sind seit 1991 in Dänemark verboten.


Die 13 verbotenen Hunderassen in Dänemark sind:

  • Pitbull Terrier
  • Tosa Inu
  • Amerikanischer Staffordshire Terrier
  • Fila Brasileiro
  • Dogo Argentino
  • Amerikanische Bulldogge
  • Boerboel
  • Kangal
  • Zentralasiatischer Ovtcharka
  • Kaukasischer Ovtcharka
  • Südrussischer Ovtcharka
  • Tornjak
  • Sarplaninac


Der einzige Punkt im dänischen Hundegesetz, der ausländische Hunde betrifft, ist das Gesetz der 13 verbotenen Hunderassen. Es ist ganz einfach gegen das Gesetz, diese Rassen in Dänemark einzuführen, auch wenn es sich nur um eine Woche Urlaub im Ferienhaus in Dänemark handelt.

Mehr Ferienhäuser zeigen